Urlaub an der Ostsee

Ein einzigartiges Erlebnis im schönsten Teil von Deutschland

Der Urlaub an der Ostsee ist bei den Deutschen so beliebt wie nie zuvor. Über sieben Millionen Deutsche haben in den letzten 12 Monaten Urlaub an der 2.000 Kilometer langen Küste gemacht. Eine abwechslungsreiche Landschaft, ein vielfältiges Erholungsangebot und eine gut ausgebaute Infrastruktur tragen zur positiven Entwicklung bei. Die Ostsee ist eine der schönsten und am besten erhaltenen Ferienregionen Deutschlands mit einer Vielzahl von einzigartigen Urlaubsmöglichkeiten. Egal ob Alleinreisende, Gruppen oder Familien, eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten bieten das Richtige für jeden Urlaub an der Ostsee.

Einzigartiges Ökosystem

Die Ostseeküste Deutschlands ist eine Ferienregion in den nördlichen Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Ostsee ist das jüngste Meer unseres Planeten und entstand aus sich zurückziehenden Eismassen vor nur etwa 10.000-15.000 Jahren. Ungefähr 200 große Flüsse münden in die Ostsee und sie erhält Salzwasser aus dem Nordostatlantik. Das macht sie zum größten Brackwassergebiet der Welt. Besondere klimatische Bedingungen und ein hochsensibles Meeresökosystem erzeugen eine einzigartige Flora und Fauna. Deshalb ist ein Urlaub an der Ostsee ein ganz besonderes Erlebnis, das sonst nirgendwo auf der Welt zu finden ist. Kilometerlange Strände und atemberaubende Meeresklippen, dichte Wälder, malerische Lagunen und schilfgedeckte Häuser machen den Reiz der Gegend aus. Viele der alten Städte zeugen von dem einstigen Reichtum der Hansestädte und sind einen Besuch wert.

An der Ostseeküste gibt es zahlreiche Urlaubsorte

Boltenhagen ist der größte Ferienort an der nordwestlichen Ostseeküste. Die Stadt hat eine lange Geschichte als Badeort. Im Ostseekurort Dahme haben Ruhe und Erholung Vorrang. Hier verbringen jedes Jahr zahlreiche Menschen einen Urlaub an der Ostsee. Eckernförde liegt nordöstlich von Rendsburg, direkt an der Eckernförder Bucht. Die Altstadt von Eckernförde liegt auf einer Halbinsel. Die Ritterburg gibt Besuchern einen Eindruck von der frühen Architektur der Gegend. Die Schlei ist eine enge Einmündung der Ostsee, die sich über eine Länge von ca. 30 Kilometern zwischen der Stadt Schleswig und der Ostsee bei Kappeln erstreckt. Die Schlei eignet sich für einen besonders ruhigen Urlaub an der Ostsee. Die unberührte Naturlandschaft wird für eine Vielzahl von Aktivitäten genutzt. Wer im Hochsommer hier Urlaub macht, sollte eine Ferienwohnung möglichst lange im Voraus buchen.

Ostseeinseln für Erholungssuchende und Abenteurer

An der Ostsee sind die Wetterverhältnisse und Gezeiten nicht so extrem wie an der Nordsee, so dass einige der Inseln leicht über Brücken mit dem Auto erreichbar sind. Wer eine Ferienwohnung auf einer Insel bucht, kann oft bis vor die Haustüre fahren. Usedom ist die sonnenreichste Insel der Ostsee. Mit 42 Kilometern Strand und endlosen Sanddünen eignet sie sich hervorragend für einen Badeurlaub. Naturfreunde sind von Rügen, der größten Insel Deutschlands, begeistert. Hier liegt der kleinste Nationalpark des Landes, Jasmund mit seinen kreideweißen Klippen, alten Buchenwäldern und Wander- und Radwegen. Urlaub an der Ostsee ist auf Rügen das ganze Jahr über möglich. Fehmarn und Poel sind kleine Inseln mit großem Erholungswert und einem riesigen Angebot an Aktivitäten. Ummanz besticht durch ihre idyllischen Fischerhäfen. Die Insel Hiddensee wurde als Künstlerkolonie bekannt und ist immer noch Anziehungspunkt für Kreative aus der ganzen Welt. Eine Ferienwohnung ist ein entspannter Rückzugsort nach einem ereignisreichen Tag auf einer der Ostseeinseln.