Schutzmasken richtig tragen

Schutzmasken gegen Covid-19: So werden sie richtig getragen

Es hat sich erwiesen, dass Schutzmasken dazu beitragen können, die Ansteckungsgefahr zu vermindern. Voraussetzung ist es allerdings, dass der Mundschutz auch richtig getragen wird.

In fast allen Bundesländern gilt jetzt Maskenpflicht zum Schutz vor Coronavirus, wenn man sich außerhalb des Hauses bewegt. So kann ein gewisser Schutz vor einer Infektion geboten werden. Um diesen Schutz möglichst effektiv zu gestalten, ist es nicht nur wichtig, zu wissen, welchen Schutzmasken man wählen sollte, sondern auch zu lernen, wie diese richtig getragen werden.

FFP2 und FFP3 Schutzmasken: Wo liegt der Unterschied?

Die FFP Bezeichnungen bei den Schutzmasken bezeichnen unterschiedliche Schutzstufen. Die Abkürzung FFP steht für Filtering Face Piece. Die Nummern bezeichnen die Höhe der Schutzklasse. Der FFP3 Mundschutz bietet die höchste Schutzklasse, Diese Maske kann vor Rauch und Aerosolen, sowie vor Krankheitserregern, wie dem Coronavirus, schützen und weist eine Filterleistung von 80 % auf. Im Umgang mit Viren ist ihr Einsatz empfohlen. Die FFP2 Schutzmasken eignen sich ebenfalls zum Schutz vor Rauch und Aerosolen, weisen aber eine insgesamt höhere Leckage auf, als die Schutzmasken der Kategorie 3.

So trägt man die Maske richtig

Auch die beste Schutzmaske hilft nur wenig, wenn sie nicht richtig getragen wird. Vor dem Anlegen der Maske ist es empfehlenswert, die Hände mit Wasser und Seife gründlich zu waschen. Die Innenseite der Maske sollte beim Anlegen nicht berührt werden. Der obere Maskenrand muss über den Nasenrücken verlaufen, während der untere Rand unter dem Kinn sitzt. So kann versichert werden, dass die Maskr möglichst dicht anliegt.

Spuckschutz häufig wechseln

Die Schutzmasken sollten möglichst häufig gewechselt werden, wenn man längere Zeit unterwegs ist. Spätestens, wenn der Spuckschutz feucht geworden ist, sollte er gegen einen neuen ausgetauscht werden. Einmal getragene Masken sollten nicht wieder getragen werden, bis sie nicht gereinigt wurden. Um eine gebrauchte, wiederverwendbare Maske vor dem Waschen aufzuheben, sollte sie in einen versiegelten Plastikbeutel gegeben werden.

Wie reinigt man die Masken?

Die Masken sollten möglichst gleich gewaschen werden, da es zu Schimmelbildung kommt, wenn man sie länger aufbewahrt. Dazu kann man den Mundschutz in der Waschmaschine mitwaschen. Experten gehen davon aus, dass der Virus bereits bei 30? C mit ausreichend Waschpulver abgetötet werden kann. Sicherer ist es jedoch, die Schutzmasken bei 60? C zu waschen. Nach dem Waschen müssen die Masken gründlich getrocknet werden, bevor sie erneut eingesetzt werden können. Verträgt es das Material, so ist es auch sehr effektiv, die Masken mit einem heißen Bügeleisen zu bügeln.